Das Übel an der Wurzel packen

Created with Sketch.

Gestern ließen wir die Titanos im Cluster aussterben und heute ziehen sie wieder ein. Warum? Nun, das passiert, wenn man versucht, schnell ein Problem zu lösen und dabei nur ein Symptom sieht, nicht den Grund.

Danke für die vielen Gespräche (nicht nur heute) und euer offenes Feedback! <3


Balancing: Nicht der Titano – Beacon und Sattelteleporter sind das Problem

Vor einigen Tagen haben wir zwei Prestige-Bauplätze auf Ragnarok eröffnet. Mit der Verteidigung eines der beiden King of the Hills kann sich ein Stamm in seinem ganzen Mut und Können beweisen.

Nachdem sich zwei Stämme auf den Kings niedergelassen hatten, dauerte es nicht lange, bis die ersten Angreifer ihr Glück versuchten.

Das sorgte für einigen Unmut vor und hinter den Kulissen. Nicht die Angriffe an sich, nur die Ausführung wurde von den einen als feige, von den anderen als kluge Nutzung der Möglichkeiten gesehen.

Die Angreifer ließen zunächst die kaum bezwingbaren Titanosaurier auf die King of the Hills regnen – wir versuchten den Zustand schnell zu beenden, um für faire Bedingungen zu sorgen, denn gegen die Titanos hilft so gut wie nichts.

Dabei haben wir zu kurz gedacht und nur das Symptom versucht zu behandeln, indem wir die Titanos aus dem Cluster verbannt haben. Nicht, um den Verteidigern zu gefallen oder die Angreifer zu kränken, sondern um generell für fairere Bedingungen zu sorgen. Auch für Mitspieler, die auf den Maps unterwegs sind und gerne mal von den Titanos zermalmt wurden.

Unser Plan ist nicht aufgegangen. Einerseits hat das für ein Ungleichgewicht im Dinospawn gesorgt (Massenspawn T-Rex), was insbesondere den Anfängern schwer zu schaffen macht. Und andererseits ändert es nichts an der Tatsache, dass es noch immer viel zu leicht möglich ist, es Dinos regnen zu lassen.

Mit den Änderungen heute Abend wollen wir das Übel bei der Wurzel packen, das wir bisher übersehen hatten: die Beaconfunktion des S+ Personal Teleporters und Teleporter auf Sätteln.

Ab sofort ist es nicht mehr möglich, einen Beacon mit dem S+ Personal Teleporter zu erzeugen und den S+ Teleporter auf einem Plattformsattel zu bauen. Mit diesen Funktionen konnte man nicht nur Dinos auf gegnerische Basen regnen lassen und Artefakte krass abfarmen.

Mit dem S+ Personal Teleporter war es auch möglich, unter Ausnutzen der Ladezeiten der Strukturen, innerhalb der Safebase eines Mitspielers einen Beacon setzen. Und dort nach Herzenslust Dinos hinein teleportieren und massiven Schaden anrichten.

Vor einiger Zeit hatten wir für jeden Spieler einen kostenlosen Teleporter bereitgestellt, der für einen Schutz gegen fremdteleportieren von außerhalb der Schildgrenze sorgt. Das ließ sich aber umgehen, indem man einen Teleporter auf einen Plattformsattel setzt und sehr nah an den Safebase-Schild stand.


Feineinstellungen, nicht nur für den King of the Hills

Diese Einstellungen haben wir heute vorgenommen, um das PvP-Erlebnis für alle Seiten zu verbessern und fairer zu gestalten.

Nach dem Neustart heute Abend treten diese Änderungen in Kraft:

  • S+ Personal Teleporter hat keine Beaconfunktion mehr
  • S+ Teleporter kann nicht mehr auf Plattformsättel gesetzt werden
  • Titanosaurus kehrt auf die Karte zurück
  • drei Gefechtstürme werden freigegeben: Tranq-Tower (Lvl 40), Cannon-Tower (Lvl 55) und Minigun-Tower (Lvl 68)
  • angepasster Geschützschaden gegen Tiere, wegen der Einführung neuer Tower
  • beschädigte Strukturen können jetzt nicht mehr aufgehoben werden (Reparatur-Bug : Reparieren durch Aufheben ohne Ressourceneinsatz)
  • angepasster Reparatur-Cooldown nach Beschädigung
  • S+ Repair Gun deaktiviert

Sicher sind es nicht nicht letzten Änderungen. 🙂 S+ ist eine so umfangreiche Geschichte, ganz besonders wenn es durch Inkompatibilitäten zu unseren anderen Mods und dem Grundspiel zu solchen Besonderheiten kommt.

Haltet euch bitte auch weiterhin nicht zurück, offen auf solche Dinge hinzuweisen und Feedback zu geben, damit wir alle gemeinsam viel und noch mehr Freude an PvP finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.